<< zurück
Urinuntersuchung Die Urinuntersuchung ist eine der ältesten Methoden, um Vorhandensein, Schwere und Verlauf von Erkrankungen der Nieren und der Harnwege zu untersuchen. In den meisten Fällen werden dafür Urinteststreifen eingesetzt, die eine schnelle und einfache Analyse des Urins auf das Vorhandensein von roten Blutkörperchen (Erythrozyten), weißen Blutkörperchen (Leukozyten), Eiweiß, Nitrit, Glukose und anderen Substanzen ermöglicht.
Laboruntersuchungen
Blutuntersuchungen Zur Erkennung und Verlaufsbeobachtung von Erkrankungen sind häufig Laboruntersuchungen notwendig. Hierzu wird Blut aus einer Vene entnommen, manchmal genügt aber auch ein kleiner Tropfen Blut aus dem Finger (Bestimmung von Blutzucker oder Blutgerinnung). Art und Umfang der Laboruntersuchung wird vom behandelnden Arzt bestimmt und sollte daher vorher mit ihm besprochen werden. Spezielle Untersuchungen, die auf besonderen Wunsch des Patienten durchgeführt werden, sind selbst zu bezahlen und werden als sog. “Individuelle Gesundheitsleistung” (IGeL) abgerechnet. In der Regel erfolgt eine Blutentnahme am frühen Vormittag und im Nüchternzustand. Die meisten Laborergebnisse liegen uns bereits am Nachmittag des selben Tages vor.  Sofern Sie nüchtern zur Laboruntersuchung erscheinen müssen, insbesondere bei der Bestimmung von Stoffwechselwerten, teilen wir Ihnen dies selbstverständlich bei der Terminvereinbarung mit.